das aktuelle Programm

Einlass 21:00 Uhr Konzertbeginn ca. 22:00 Uhr

Adresse: Schulterblatt 102/Ecke Max-Brauer-Alle

Auf dem Parkplatz (Plan siehe auch unter Kontakt)

*Der Hut geht rum*

21.Februar Sonderkonzert: Doors - 19:30 Uhr, Beginn 20:00 Uhr und 22:00 Uhr Ende der Show. Karten 8,- Euro (Reservierung) 10,- Euro Abendkasse

Dienstag 21.02.2017

 

Tim Whelan (Liverpool, UK)

 

standup comedy / Musikcomedy / Kabarett / Liedermacher

 

Ob mit Mikro in der Hand, oder singend am Klavier, Tim überzeugt mit geschliffenen Pointen und unterhaltsamen Liedern. Als Sänger betritt er schon die wichtigsten Bühnen Deutschlands - Berlin, Weimar, ... Bad Oeynhausen. Er kombiniert feine Beobachtung, scharfe Pointen mit einem Hauch britischen Charmes. Erzählt wird über sein Leben als Engländer in Deutschland, wie es war Deutsch zu lernen, und was sein Integrationsprozess verhindert. Seine Lieder umfassen Oper, Pop, Schlager, Reggae und Klassik. Mit wechselhaften Stimmen und Szenen stellt er die Frustrationen und Lustigkeiten des Alltags dar. Ausgezeichnet wurde er bereits als Sieger der Songslam Neukölln sowie der Januar Quatsch Comedy Club Talentschmiede für Nachwuchskünstler. 

 

Web: https://www.youtube.com/watch?v=m_nJy_AtlgI&t=1s

 

Support act: Christin Jugsch (Bremen, DE)

 

standup comedy

 

Christin Jugsch bezeichnet sich selbst gerne als „unausgelastete Persönlichkeit“ - ob diese Aussage ihr Liebesleben betrifft, darüber lässt uns Christin ausnahmsweise mal im Unklaren. Was eher ungewöhnlich ist, lässt uns die quirlige, rothaarige aus dem hohen Norden doch sonst so gerne teilhaben, ob man will oder nicht.

Gerade wenn man eigentlich nicht will, hat Christin besonderen großen Spaß daran, die Klischees der notgeilen Rothaarigen zu bedienen bzw. einen Mittelfinger breit zu unterbieten.

Welche Geschichten dabei der Wahrheit entsprechen und welche einfach nur mit Pauspapier aus den St.Pauli Nachrichten kopiert sind, darüber schweigt Christin mit einem süffisanten Lächeln. 

 

Programm März 2017

Auftaktveranstaltung am

Donnerstag 02.März 2017

 

Bernhard G. Muller

 

Contemporary Acoustic Singer-Songwriter New-Folk-Alternative Country Blues aus Frankfurt am Main (DE),

seit 2009

Einflüsse: Ed Sheeran, Neil Young, James Taylor, Joni Mitchell, Csny, Robert Johnson, Jackson Browne, Bob Dylan

Freitag 03.März 2017

 

Dry Dudes

 

Es klingt fast wie ein kleines norddeutsches Märchen, fast zu gut um wahr zu sein. Zwei

Jungs treffen sich im Sommer 2015 im Emsland zufällig bei einem Musikwettbewerb.

Sie tauschen Nummern und treffen sich wenig später, um gemeinsam Musik zu machen.

Geboren sind die Dry Dudes. Zunächst spielen Sänger Erwin Holm und Gitarrist Patrick

Schütte noch Coversongs, Michael Jackson oder Ed Sheeran. Doch sie wollen nicht

klingen wie alle anderen. Sie haben ihre ganz eigene Vorstellung von akustischem

Poprock. Dazu sprudeln ihre Köpfe vor Songideen, die in die Welt hinaus wollen.

Samstag 04.März 2017

 

Attila Vural

 

seine Musik ist wie ein grosser Koffer voller Ferienerinnerungen – doch es sind keine hippen Städtekurztrips oder mondscheinschwangeren Segeltörns, die der 1972 geborene Zürcher Gitarrist mit seinen Tönen nachzeichnet. Vielmehr sind es Reisen der offenen Ohren und der suchenden Augen, auf denen sich der Musiker inspirieren lässt von südamerikanisch angehauchten Rhythmen, dem Jazz entlehnten Tonfolgen und Motiven, sowie erdverbunden popigen Melodien.

 

 

Freitag 10.März 2017

 

Runway 27 left

 

Runway 27, Left ist das Blues-Projekt des ehemaligen Trans Am/Sun Luca/Run Riot-Bassisten Erich "Weissfeder" Brandl und des My Other Brother-Sängers Anthony "Tone" Kammerhofer. Die beiden Musiker (Erich Brandl - Gitarre, Bass, Chorgesang und Tone - Gesang, Gitarre) besinnen sich dabei auf die Wurzeln des Rock und Pop zurück und nennen ihren Stil "In-Blues Entertainment". 

Nach über 80 Konzerten in den Jahren 2011 bis 2015 in Deutschland, Österreich und der Schweiz wurde das erste Album des Akustik-Blues-Duos Runway 27, Left namens "Weekend Warriors" im März 2012 auf deren Label "Weissfeder Records" veröffentlicht. Der Vorbote ihres ersten Albums - die nur für Radio bestimmte Single "Flawed & Flattened" - hatte bereits Radioeinsätze im UK, den USA, Spanien, den Niederlanden, Australien, Deutschland, Österreich und Mazedonien und in 2017 nun auch nach England.

Freitag 17.März 2017

 

Oliver Scheidies

 

Nicht wenige Musiker haben sich auch an der Kombination mehrerer Richtungen versucht, nicht immer mit durchschlagendem Erfolg. Oliver Scheidies vereint in sich und seiner Musik ebenfalls ganz unterschiedliche Facetten – und er tut dies erfolgreich, weil überzeugend. Scheidies’ Lieder kombinieren vor allem dreierlei: das Philosophische, das zumindest am Rande Politische und das Humorvolle, Tragisch-Komische. Er könne sowohl "die Rampensau geben" als auch "liebevoll-satirisch" sein, sagt der 48-Jährige. Vor allem aber liege ihm das Tiefgründige: "Das entspricht meiner Natur."

Samstag 18.März 2017

 

the Boogaloo bandits

 

coole Beats - wahre Geschichten - mehrstimmiger Gesang - emotionsgeladene Instrumentalpassagen - verrückte Akkorde - afrokubanische Congas - heiße Ohrwürmer...

 

Geschichten aus Großstadt und Wildnis. Von Hippies und dicken Geländewagen. Von Cocktails, Kumpels, Kunst und der Liebe. Nat King Thomas singt mit der Selbstironie eines alten Bluesbarden und die Gitarrenmelodien funkeln wie Diamanten im Brodeln der Band. 

Freitag 24.März 2017

 

Eluyahim

 

Seinen Anfang fand Eluyahim auf den Inseln von Hawaii, wo er mit seinem Instrument der Wahl in Berührung kam. Auch viele Jahre Erfahrung mit Schlagzeug, Klavier und Chorgesang halfen ihm dabei, seinen eigenen, ehrlichen und bewegenden Sound zu kreieren, der mitreißt und Lust auf Meer macht.

Samstag 25..März

 

Son

 

Schon immer zog es den rastlosen Künstler in die

Ferne. So schnappte er sich spontan Rucksack und

Gitarre und reiste von Ende 2014 bis Mitte 2015 einmal

um den Globus. Dies spiegelt sich auch in seiner Musik

wider. So werden Erinnerungen an Künstler wie Josh

Rouse, Jakob Dylan oder gar Wilco geweckt. Die

sorgfältig arrangierten Lieder bestechen durch klaren

Sound und vermitteln das Gefühl von Fernweh, Wanderschaft

sowie des Nicht-Ankommens.

Freitag 31.März 2017

 

Jenny Wren and her borowed Wings

 

Jenny, die sich ohne ihren Kontrabass nicht vollständig fühlt und doch immer einen Song akustisch singen muss überrascht mit einer großartigen Stimme. Mit dabei, ihre beiden Schutzengel die geborgten Flügel.

 

Folk-Blues vom feinsten.

 

 

 

Vorschau April

Samstag 01.April 2017

 

Elbdelta Rythm Kings

 

Die vier hamburger Ausnahmemusiker überzeugen mit viel Mut zum eigenen Sound, zur Lücke und zur Euphorie. 

 

ACHTUNG SONDERVERANSTALTUNG!

Dienstag 21.Februar

Beginn 20:00 Uhr

 

vom 18.01.16-01.03.17 

hält der große Wagen seinen Winterschlaf.

(Vermietungen sind möglich)

 

Wir bedanken uns für ein fantastisches Jahr 2016 mit tollen Künstlern und Gästen und freuen uns schon auf die nächste Runde! Ab dem 02.03.2017 geht es wieder los.

 

kontakt@mobile-blues-club.de